Rezepte

Kochen ist eine wunderbare Sache! Gelegentlich mache ich wilde Kochexperimente, die sogar zu brauchbaren Ergebnissen führen. Deshalb erscheinen in lockerer Folge hier Rezepte als Anregung aus meiner spontanen Experimentierküche. Die Allergene, die ich nicht vertrage, lasse ich weg: das ist jeweils im Rezept angegeben. Meist ist der Fisch einfach durch Putenfleisch oder Hühnerbrustfilet zu ersetzen, falls das Histamin ein Problem darstellt.

für Interessierte gibt's vielleicht bald einen koch-treff....

Feinschmecker-Pasta mit Lachs und Mangold

fructosearm - sojafrei - eifrei - milchfrei - lactosefrei - glutenfrei - enthält Fisch/Histamin

Foto pasta

Zutaten für eine Person (Menge nach Appetit) :

  • gekochte glutenfreie Pasta (z.B. von Schär)
  • etwa 100g Mangold (weiße Stiele)
  • ein Lachssteak
  • drei bis vier kleine Scheiben Ingwer, ein Stück unbehandelte Zitrone
  • 1/2 Dose Bio-Kokosmilch
  • Sesamöl oder Olivenöl, Salz, Pfeffer, Safran, Kräuter nach Geschmack. Evtl. etwas Sherry

Mangold kleinschneiden und zusammen mit den Ingwerscheiben in Öl in einer Pfanne andünsten. Wenn gewünscht, mit Sherry ablöschen. Kokosmilch und Zitrone hineingeben und etwas einkochen lassen. Ein wenig salzen. Safran (auch Gelbwurz) hineingeben. Nudeln hinzugeben, gut vermischen. Lachssteak in mundgerechte Stücke schneiden, und in der Pfanne einige Minuten garziehen lassen.

Besonders gut: am Teller mit etwas Fleur de Sel bestreuen und - genießen!

Rotbarschfilet mit grünem Spargel und Kokosmilch

fructosearm - sojafrei - eifrei - milchfrei - lactosefrei - glutenfrei - enthält Fisch/Histamin

Zutaten für eine Person (Menge nach Appetit):

  • ein Rotbarschfilet
  • einige Kartoffeln
  • einige Stangen grüner Spargel
  • ein Bund Ruccola
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 2 Spalten Zitrone (ungespritzt)
  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 1/2 Tasse Bio-Kokosmilch
  • Rapsöl, Kartoffelstärke, Salz, Pfeffer

Kartoffeln schälen, klein schneiden und dämpfen (z.B. im Dampfgarer); in eine Schüssel geben, salzen und mit etwas Rapsöl begießen. Ruccola kleinhacken und mit den gegarten Kartoffeln mischen. Grünen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden und dünsten oder ebenfalls dämpfen, salzen und pfeffern. Das Fischfilet in Stücke schneiden, in einer Pfanne Rapsöl erhitzen und den Fisch zusammen mit Ingwer und Zitrone andünsten. Gemüsebrühe mit Kokosmilch mischen und damit aufgießen. Soße mit etwas Stärkemehl binden, Ingwer und Zitrone entfernen.

Fischfilet kann problemlos durch Putenfleisch oder Hühnerfleisch ersetzt werden!

Foto Spaghetti Spaghetti mit Champignons und Parmaschinken

fructosearm - sojafrei - eifrei - milchfrei - lactosefrei - glutenfrei - enthält Histamin

Zutaten für zwei Person (Menge nach Appetit) :

  • glutenfreie Spaghetti (z.B. von Schär)
  • etwa 150g Egerlinge oder Champignons
  • einige Scheiben Parmaschinken (oder Südtiroler Schinken)
  • evtl. 1/4 Tasse Gemüsebrühe oder etwas Nudelwasser
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Parmesan

Nudeln in Salzwasser kochen. Inzwischen den Schinken in kleine Streifen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Pilze darin braten bis sie "schwitzen", dann erst würzen. Hitze reduzieren, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Dann nochmals erhitzen, Schinkenstreifen hineingeben, Nudeln "al dente" abgießen und in der Pfanne schwenken.

Am Teller Parmesan darüber reiben.

Pikante Spaghetti mit Anchovis

fructosearm - sojafrei - eifrei - milchfrei - lactosefrei - glutenfrei - enthält Fisch/Histamin

Zutaten für zwei Person (Menge nach Appetit) :

  • glutenfreie Spaghetti (z.B. von Schär)
  • etwa 150g Egerlinge oder Champignons
  • 1 Dose Tunfisch in eigenem Saft und 1 Dose Anchovis in Olivenöl
  • einige grüne oder schwarze Oliven ohne Kerne
  • zwei bis drei gute Handvoll frischen Spinat
  • evtl. 1/4 Tasse Gemüsebrühe oder etwas Nudelwasser
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer, Muskat, frischer Origano und Thymian

Nudeln in Salzwasser kochen. Inzwischen den Spinat kleinhacken, restliche Zutaten klein schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Pilze darin braten bis sie "schwitzen", dann erst salzen. Hitze reduzieren, Oliven zugeben und mitdünsten, dann Tunfisch und Anchovis dazu geben. Mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Dann nochmals erhitzen, Spinat hineingeben und rühren, bis er zusammenfällt. Mit Muskat würzen. Nudeln "al dente" abgießen und in der Pfanne schwenken.

Am Teller Kräuter darüberstreuen.

Zum Seitenanfang

Kochtricks: ersetzen

Eier
2 Esslöffel Quark, 1 EL Öl
Einbrenne
Kartoffelstärke einrühren
Milch
Kokosmilch, Reismilch
Weizenmehl
Amaranthmehl, Dinkelmehl
Gewürze
Oliven, Kapern, Anschovis
Nüsse
Sesam, Leinsamen, Kürbiskerne
Zucker
Reissirup, Traubenzucker

Kräuterküche

Kräuter An Stelle von Gewürzen benutze ich
hauptsächlich Kräuter zum Würzen.

Salbei oder Rosmarin schmecken gebraten ganz toll, Ruccola kleingehackt lässt sich wie Petersilie verwenden, frischer Thymian passt zu mediterraner Küche ebenso wie frischer Origano. Noch würziger sind Schnittlauch oder Schnittknoblauch und frischer Bärlauch.

Weitere Erfolge.....